- unsere Partner -
 
 
>>> zur Partnerseite >>>
 
unsere Sportgaststätte
"zum Holzwurm"
 
offizielle Spieltermine unserer Teams
Fussball
Termine Fussball Fördertraining
Tennis
Eishockey
Tischtennis
 
- Aktuelle Nachrichten -
 
Trainerausbildung (C-Breitensport)
!!! Neue ASV Kollektion !!!
 

17.09.2017 Tischtennis Vereinsmeisterschaft

 
Jonas Erdelt gewinnt die Vereinsmeisterschaft 2017
 

17.09.2017 Fußball Herren 1 Kreisklasse Gr. 6

 
Ende der Durststrecke
 

16.09.2017 Fußball A-Junioren

 
Unnötige Niederlage zum Saisonauftakt
 

10.09.2017 Stockschützen

 
Zwei Turniere auf Glonner Stockbahnen
 

10.09.2017 Fußball Herren 1 Kreisklasse Gr. 6

 
Glonn kassiert bereits dritte Niederlage
 

03.09.2017 Fußball Herren 2 B-Klasse Gr. 6

 
BSG unter Wert geschlagen
 

03.09.2017 Fußball Herren 1 Kreisklasse Gr. 6

 
"Dann hat`s bum, bum gemacht"
 

27.08.2017 Fußball Herren 2 B-Klasse Gr. 6

 
Mit Notelf gut gekontert
 

27.08.2017 Fußball Herren 1 Kreisklasse Gr. 6

 
Blutlose Glonner Vorstellung
 

17.08.2017 Fußball Herren 1 Landkreispokal

 
ASV ist weiter
 

12.08.2017 Fußball Herren 1 Testspiel

 
ASV Glonn - TSV Ebersberg II  3:1
 

12.08.2017 Fußball Herren 2 Testspiel

 
SV Bruck II - ASV Glonn II   2:3  
 

09.08.2017 Tennis

 
Tennis Vereinsmeisterschaft -
Jugend 2017
 

31.07.2017 Tennis

 
Überragender Jubiläumstag der Glonner Tennis`ler
 

27.07.2017 Tennis

 
Tennis-Jugend sagt Danke
 

20.07.2017 Fußball Herren

 
Vorbereitungsplan Herrenfußball
 

09.07.2017 Stockschützen

 
Stockschützen krönen erfolgreiche Saison mit dem Gewinn der Landkreisliga
 

14.07.2017 Fußball Herren

 
Auf Augenhöhe mit den kleinen Löwen
 

11.07.2017 weiß-blaues Fußball-Fest

 
Weiß-blaues Fußballfest in Glonn
 
 
 

 Fussball

 

Wir sammeln Ihr
ALTPAPIER
jeden ersten Samstag im Monat

 
 
 
weiß-blaue-Partnerschaft
Informationen & Angebote
für Sponsoren und Werbepartner des ASV Glonn e.V.



>>> mehr Informationen >>>
 
 
 
Ich möchte Mitglied werden!
 
 

 
     
 

 

Homepage unserer Freunde der St. Antonius Schützenbruderschaft Niederkrüchten 1430 e.V.

 

 
     
 

Zum öffnen einiger Dateien benötigen Sie evt. die kostenlose Acrobat Reader®-Software
Acrobat Reader herunterladen
hier zum runterladen

 
 


 
     

     
   
  Schnelles Internet sichern und Deinen ASV Glonn unterstützen  
  - Bestellung Deines Glasfaseranschlusses online bis spätestens 27.11.2017

- direkt über den Banner auf dieser Seite

- eigenen Online-Bonus in Höhe von € 30.- sichern

- kostenloser Hausanschluss statt mindestens € 750.-

- pro Abschluss über www.asv-glonn.de € 20.- Provision der Deutschen Glasfaser an den ASV Glonn sichern

- Du selbst brauchst keine weiteren Angaben machen. Wichtig ist nur, dass Du Deinen Bestellprozess wie oben
beschrieben von dieser Seite heraus startest, weil dieses vom Bestellsystem anschließend erkannt wird.
 
     
  Deutsche Glasfaser Produkte    
     
  Deutsche Glasfaser    
 
 
     
  Veranstaltungskalender ASV Glonn e.V.

Dieser Kalender ist ausschließlich für Veranstaltungen des ASV Glonn e.V. Wiederrechtlich eingetragene Termine werden nicht veröffentlicht.
 
 

 

 
     
  Admin  
     
  Aktuelles aus dem Verein  
     
     
  << zur Info << die ASV Glonn Altpapiercontainer stehen ab sofort jeden 1. Samstag im Monat auf dem Dorffestplatz an der Gechwister-Scholl-Straße <<
     
     
     
     
     
  05.08.2017 70 Jahre ASV

Preisübergabe ASV Quiz!

Als wahre Kenner des ASV haben sich die Gewinner des ASV Quiz anlässlich der 70 Jahrfeier im Juli erwiesen.

Zur Preisübergabe beim Sponsor Ralf Dworschak waren dann auch fast alle Hauptgewinner anwesend - allein Marinus Tuschter fehlt auf dem Bild, verhindert durch pflichtbewusstes Altpapiersammeln für den ASV!

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an den Sponsor!
 
   
  v. l.n.r.: Sponsor: Ralf Dworschak, Schriftführerin: Monika Wilken, Gewinner 1. Platz Hans Gröbmayr, Gewinner und Nachwuchsschiedsrichter: Felix Spitzenberger, Gewinner 2. Platz: Christine Buchbauer, Jugendsprecherin: Julia Hartl, Gewinner 3. Platz: Michael Niederlöhner  
     
     
 

22.07.2017 weiß-blaues Fußball-Fest

Weißblaues Fußballfest weiß zu begeistern

70 jahre asv glonn

Glonn – Trotz des verregneten Wetters zum Auftakt des 6. weißblauen Fußballfests fanden am Freitag Abend viele Zuschauer den Weg zum Fußballplatz des ASV und  konnten einem mehr als respektablen Spiel ihrer ersten Herrenmannschaft gegen die U19 der Münchner Löwen beiwohnen (Endstand 3:5).  

Mit dem nächsten Morgen und dem offiziellen Anstoß zum Turnier der G1 fand dann auch Petrus ein Einsehen und bescherte dem restlichen Festwochenende trockenes Wetter. Die Fußballer aller Altersklassen zeigten dementsprechende Leistungen und konnten sich nach ihren jeweiligen Turnieren ihre verdienten Pokale abholen und das Rahmenprogramm mit Bewirtung, Hüpfburg und "Tragerlschießen" genießen. Den ersten Turniertag beschlossen auch in diesem Jahr die kleinsten Spieler, die dem Vorstand des ASV allerdings erst im Siebenmeterschießen den Sieg abrangen und diesen gebührend feierten.

Der Abend stand im Zeichen des 70 jährigen Jubiläums des Gesamtvereins; zum Fest erschienen mehr als 100 Mitglieder, Freunde und Interessierte sowie Vertreter des Partnervereins aus Oberpframmern. Der erste Vorsitzende Jo Stefer legte mit seiner Rede besonderen Wert auf den Enthusiasmus, der den Verein seit seiner Gründung trägt. Diese Eigenschaft bewegte in jeder Phase den Verein entscheidend: zur Gründung, als es an allem fehlte und sogar Leder für einen ersten Ball beantragt werden musste und in Handarbeit ein Rasen zum Spielen bereitet wurde, in den fußballerisch besonders erfolgreichen 70er Jahren, zur Gründung der weiteren fünf Sportsparten, zum Bau eines eigenen Vereinsheims bis heute mit dem alltäglichen und besonderen Einsatz der Ehrenamtlichen für große Feste, Trainerausbildung, Jugendarbeit, Platzpflege und vielem mehr. Dafür gilt gerade nach dem erfolgreichen Fußballwochenende ein besonderer Dank den Organisatoren Werner Endisch, Robert Zehentner und Jakob Stefer und allen anderen Helfern und begeisterten Zuschauern.

Das gemeinsame Engagement wurde denn auch gebührend bis in den späten Abend gefeiert mit einem Grillabend, den die Wirtsleute Holzbauer für die hungrigen Gästen ausrichteten, kühlen Getränken, Livemusik mit Maxi Wäsler und Gerhard Böhm sowie einem bildreichen Rückblick sowie einem ASV-Quiz.

Der Sonntag gehörte wieder den Jugendmannschaften des ASV, die sich in mehreren Turnieren mit ihren Gästen messen konnten. Auch an diesem Tag begleitet vom unermüdlichen Stadionsprecher Toni Schefer und engagierten Schiedsrichtern, die die durchwegs fairen Spiele begleiteten. Auch ihnen gebührt ein Dank der Verantwortlichen für Musik und Ansagen! Spätestens Sonntag Abend nach dem gemeinsamen Aufräumen war allen Organisatoren klar, dass die vielen Zaungäste, die begeisterten Gesichter der Kinder und die Berge an verkauften HotDogs, Semmeln, Eis, Süßigkeiten und Kuchen durch ein engagiertes Kioskteam Tanja Lorber, Christine Rockelmann und Sonja Trowe ein klares Signal in die Zukunft weisen: das weißblaue Fußballfest ist etablierte Größe im ASV und einer der Höhepunkte im Jahr mit insgesamt über 40 aktiven Mannschaften!

 
     
   
     
     
 

14.07.2017 Herren

Auf Augenhöhe mit kleinen Löwen

70 jahre asv glonn

Glonn – Mit einem Freundschaftsspiel gegen die „kleinen“ Blauen hat der ASV Glonn am Freitagabend sein „Weiß-blaues Fußballwochenende“ zum 70-jährigen Vereinsjubiläum angestoßen. „Dafür, dass wir davor erst einmal trainiert und drei Leistungsträger gefehlt haben war ich hochzufrieden“, lobte ASV-Coach Klaus Peter sein Herrenteam, das sich beim 3:5 gegen die A-Junioren des TSV 1860 München vor etwa 150 Zuschauern mehr als ordentlich verkaufte.
„Die Sechziger waren schon einigermaßen im Saft, aber ich war von unserer noch nicht erwartbar starken kämpferischen Leistung sehr überrascht“, freute sich Peter über den Schneid, den seine Elf dem Bayernligisten zumeist spätestens in der eigenen Hälfte immer wieder abkaufen konnte. Und Glonns Doppelpacker Frederik Schmid nutzte sogar zwei von mehreren Kontergelegenheiten zur 2:1-Pausenführung des ASV aus (4./37.).
Sebastian Gröbmayr erzielte zwar mit dem 3:2 (59.) die insgesamt dritte Glonner Führung „in einer sehr rasanten Partie, aber die Löwen haben gegen Ende drei etwas glückliche Tore gemacht und gewonnen“, so Trainer Peter.
Ein kurioses Ende, das zum kuriosen Rahmen passte. „Aufgrund des Gewitters haben wir bereits nach 30 Minuten Halbzeit gemacht und danach 55 Minuten gespielt“, konnte man sich anschließend beim „gemütlichen Beisammensein“ in der Vereinswirtschaft wieder aufwärmen.
Dort präsentierte dann tags darauf die ASV-Vorstandschaft in einer Bildergalerie einen Rückblick auf die vergangenen sieben Dekaden quer durch alle Abteilungen. Ein kleines Quiz rundete den zwei von drei gemütlichen Glonner Abenden ab.  bj

 
     
     
     
     
 

13.07.2017 Verein

„Mehr als Bayern und Sechzig“

70 Jahre asv glonn

Verein feiert das Jubiläum mit seinen Mitgliedern bei einem weiß-blauen Wochenende


Weiß-blaues Fußballwochenende in Glonn – Geburtstagskind ASV will mit Jugendturnieren und seinen derzeit 928 Mitgliedern den 70. mit drei bunten Tagen feiern. Los geht’s am heutigen Freitag (19.30 Uhr) mit einem Fußball-Testspiel der Herrenmannschaft (Kreisklasse) gegen die U19-Jugend der Münchner Löwen.

Viele Zuschauer werden am Platz an der Wiesmühlstraße erwartet, darunter einige der fünf noch lebenden Gründungsmitglieder. Neben Hans Lang, Hans Wäsler und Hans Schaborak gehören auch Ehrenmitglied Hermann Lachenschmidt senior (83) sowie Hans Peter (87) seit der Gründung am 13. Juli 1947 dem Allgemeinen Sport-Verein an. Die beiden Letzteren sind ehemalige Fußballer und Legenden – und gaben der Ebersberger Zeitung einen kurzen Einblick, warum der ASV Glonn für sie zu ihrem Leben dazugehört.

-Ganz einfach gefragt, was bedeutet für Sie der Verein?

Hermann Lachenschmidt: Ich bin seit der Geburt ein Glonner und beim ASV von Anfang an dabei.
Hans Peter (lacht): Ich könnte lügen, aber meine Tochter war ja sechs Jahre lang Vorstand (Anm. d. Red: Elke Spitzenberger). Aber im Ernst: Er bedeutet mir alles – mehr als Bayern und Sechzig.
Lachenschmidt: Ich stehe zum Verein, schließlich habe ich ja schon viel mit ihm erlebt.

-Wie waren denn die Anfänge?


Lachenschmidt: Nicht einfach, wir hatten ja nach dem Krieg nichts.
Peter: Wir sind zu siebt beim Lanzenberger gesessen und haben beschlossen, jetzt einen Verein zu gründen. Dort haben wir alles Schriftliche erledigt. Fünf von uns mussten ja in der Gründungsversammlung im Gasthaus zur Post von Eidesstatt unterschreiben. Und Hans Schertl war der erste Vorsitzende.

-Was war denn das für Sie bedeutendste Ereignis in den 70 Jahren ASV?

Peter: Früher die Treffen nach dem Fußball. Da sind wir nach den Spielen zusammengesessen und haben uns lange unterhalten. Das ist heute nicht mehr so. Allerdings hat damals ja keiner ein Auto gehabt– da haben wir da bleiben müssen (lacht).
Lachenschmidt: Es gab so viele Ereignisse, da kann ich mich gar nicht festlegen: die Gründung, die Drehung des ASV-Platzes, die Aufstiege. Der gesellschaftliche Anteil ist halt bei uns ganz wichtig.

-Was sind denn die gravierenden Unterschiede beim Fußball zwischen damals und heute?

Peter: Das waren viele, angefangen am Platz oder der Ausrüstung. Damals war es oft nur eine Wiese mit Buckeln, Flecken und Wellen, heute muss es ein perfekter Rasen sein.
Lachenschmidt: Wir haben beispielsweise den ASV gegründet, ohne einen Ball zu haben.
Peter:
Richtig, den hat der Welzmüller in seiner Sattlerei erst gefertigt, nachdem wir das Leder zugeteilt bekommen hatten.
Lachenschmidt (lacht): Ja, und das Ding war dann so schwer. Da hat das richtig weh getan, wenn du beim Kopfball die Naht erwischt hast. Kein Vergleich zu den Bällen von heute.

-Wie sehr hat sich aus Ihrer Sicht das Training verändert?

Lachenschmidt:
Heute wird wesentlich mehr mit dem Ball gemacht, werden Taktik und Spielzüge einstudiert.
Peter: Stimmt, ich kann mich daran erinnern, dass uns in unserer Anfangszeit nur der Trainer von Piusheim einmal eine Taktiktafel gezeigt hat. Sonst sind wir viel gelaufen.

-Was war für Sie der sportliche Höhepunkt in den 70 Jahren ASV?


Lachenschmidt (überlegt):
Mei, da gab es einige. Wir sind mal Landkreismeister geworden und in die A-Klasse aufgestiegen (Anm.d.Red.: vergleichbar mit der heutigen Kreisliga). In Grafing haben wir 1956, meine ich, ein Aufstiegsspiel gegen Simbach bestritten – vor 2000 Zuschauern. Da sind die Leute ganz dicht um den Platz herum gestanden.
Peter: Ich kann mich an mein Abschiedsspiel erinnern, was der ASV mir 1980 ermöglicht hat. Da war ich schon 50. -Sie waren aber beide nicht nur Fußballer beim ASV, oder? Peter: Neben Fußball habe ich noch Eishockey gespielt, eigentlich alles, was es damals gegeben hat.
Lachenschmidt: Ich hab’ lange Tennis gespielt, war aber auch beim Stockschießen. Und beim WSV Glonn bin ich sogar Rennen gefahren (lacht). Jetzt gehe ich ins Fitness und wenn’s draußen schee ist, fahre ich Radl.

-Sie haben beide eine Ehrenkarte der Glonner Ehrenelf, die aus elf verdienten Mitgliedern besteht. Sind Sie beim Test der Ersten gegen die A-Junioren der Sechzger dabei?


Peter (lacht):
Ohne uns pfeifen sie gar nicht an.
Lachenschmidt: Zuschauen tue ich immer, das geht nicht ohne. Peter: Das halte ich gar nicht aus, wenn ich nicht zum Platz kann.

 -Und tags darauf gehen Sie zum kleinen Jubiläumsfest mit gemütlicher Grillabend (ab 18 Uhr)?


Peter:
Ja, das wird schön: Zusammensitzen, ratschen und die alten Zeiten aufleben lassen. Uns kennen ja alle, weil wir immer vom Balkon zuschauen.
Lachenschmidt: Darauf freue ich mich, da sind alle Generationen dabei. Beim ASV fühlst du dich eben nicht als Fremder.

Aufgezeichnet von Olaf Heid

 
     
     
  Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“ Foto:SRO  
     
     

impressum