Vor dem „Restart“, wie ASV-Kapitän Raphael Gartner sagt, konnte er die Leistungsfähigkeit seines Fußballteams nur schwer einschätzen. Mittlerweile tut er sich damit leichter: „Die Breite im Kader macht sich nun bezahlt“, so Gartner nach dem 5:0-Sieg über die Reserve des FC RW Oberföhring.

Insbesondere Maximilian Bernhard habe beim dritten Sieg in Folge sein Talent unter Beweis gestellt. Nach langer Sportpause wegen eines Kreuzbandrisses ist er nun wieder dabei, „und wird jedes Spiel besser und wertvoller.“ Bernhard war es auch, der für den bemerkenswerten Abschluss des klaren Sieges sorgte. „Ein Sahnetor. Sowas habe ich lang nicht mehr gesehen“, meint Teamkollege Gartner. Einen Klärversuch der Gäste köpfte Bernhard zuerst gefühlvoll über seinen Gegenspieler, um dann volley abzuschließen. „Genau ins Eck“, freute sich Gartner, dessen Mannschaft weiterhin Tabellenführer der A-Klasse 6 ist. Neben Bernhard trafen Martin Huber (4./21.), sowie Bernhard Riedl (26.) und Kapitän Gartner (42.).  jpi

ASV: Stephan, Kögl (7. Schmid), Staudinger (81. Ehrmann), Hölzl, Stefer, R. Gartner, Riedl (76. Senckenberg), Kneifl, Huber, Bernhard (76. 83. Ametsbichler), Niedermayer (63. A. Gartner).

“Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“