ASV Glonn e.V. – Herrenfußball Spielberichte

Saison 2017/18

Raphael Gartner stellte sich trotz großer Enttäuschung. Er selbst war es, der die Zornedinger Führung durch Moritz Ziepl nur vier Minuten später vom Elfmeterpunkt ausglich (44.). Der Zeitpunkt des Ausgleichs war optimal für die Psyche der Glonner. „Wir haben daran geglaubt, die Stimmung in der Pause war gut“, so Gartner, der dann aber akzeptieren musste, dass die Zornedinger Aufsteiger viel fitter waren. „Uns ist dann die Luft ausgegangen“, sagte er in Bezug auf das 1:2 durch Alexander Ostner (55.), und den Todesstoß von Robert Eichner (69.). ... >>>

Die positive Nachricht zuerst: obwohl der ASV nur ein Tor geschossen hat, gibt es 50 Liter Freibier von einem Sponsor. Eigentlich wollte dieser zehn Liter pro Glonner Tor zahlen. „Er war gnädig. Es soll wohl Motivation für die nächsten Spiele sein“, kommentierte ASV-Sprecher Raphael Gartner. ... >>>

Nichts wurde es aus der von ASV-Pressesprecher Raphael Gartner anvisierten Verlängerung der Serien der beiden Teams. Glonn siegte zuletzt zweimal in Folge, VfB II verlor nach der Winterpause jede der sieben Partien. Doch mit der Rückkehr einiger vermisster Akteure und einer tadellosen Moral durchbrach Forstinnings Reserve den Abwärtstrend und sicherte sich zumindest einen Punkt durch einen tollen Schlussspurt nach einem 1:3-Rückstand. ... >>>

Aufatmen hieß es am Donnerstagabend in den Reihen des ASV Glonn. Die beiden Mannschaften hatten den unteren Rand der Kreisklassentabelle markiert. Durch die Tore von Adrian Gartner und Sebastian Gröbmayr und einem glücklichen 2:1-Sieg holte sich der ASV Glonn etwas Luft im Abstiegskampf. ... >>>

Ausgerechnet gegen das Tabellenschlusslicht ist es dem zweiten ASV-Anzug nicht gelungen, weiter wichtigen Boden im Abstiegskampf der B6 gut zu machen. Dabei sah eine Halbzeit lang alles danach aus, als ob die Heimelf gleich nach ihrem ersten Punktspielsieg in 2018 gegen Konkurrent Grüne Heide III den nächsten Dreier nachlegen würde. ... >>>

„Wir haben 1:1 verloren“, kommentierte Zornedings Trainer Stefan Weitzl, den lediglich das Ergebnis ärgerte: „Unsere junge Mannschaft hat die besten Saisonleistung gezeigt, sowohl spielerisch, als auch taktisch. Wir hatten mehr Geschwindigkeit im Spiel und viel mehr Spielanteile.“ Und dann kommt das große Aber: Die zahlreichen Chancen wurden nicht genutzt und dafür wurden die Gastgeber fast bestraft. ... >>>

Der Auftakt ins „Derby-Triple“ startete für die Glonner Reserve gegen Moosach II „wieder einmal mäßig günstig“, wie es ASV-Coach Wolfgang Gross ausdrückte. Keine zehn Minuten waren absolviert, als das Leder durch ein Eigentor von Florian Unger erstmals im ASV-Kasten lag. ... >>>

Wieder einmal hat die ASV-Reserve die Anfangsphase einer Partie verschlafen. Nach drei Minuten lag der KSC vorne. Glonn bekam das Spiel dann zwar besser in den Griff und glich durch Thomas Hölzl aus (50.). Doch ein „unberechtigter Elfmeter“, so ASV-Co-Trainer Stefan Schubert, brachte Glonn um einen verdienten Zähler.  ez ... >>>

Kreativität und Spielwitz sind beim ASV Glonn weiterhin nicht zu erkennen. Für Angreifer Josef Kneifl spielt dies aber gar keine Rolle: „Wir werden immer stabiler und holen Punkte“, fasst er den knappen Erfolg in Kirchheim zusammen. Mit einer kurzfristig einstudierten Freistoßvariante erzielte Matthias Gartner in Zusammenarbeit mit Martin Huber das frühe Tor des Tages für die Gäste. ... >>>

Glonn – Mehr als achtbar schlug sich der Kreisklassist ASV Glonn im Viertelfinale des Fußball-Landkreispokals gegen den Bezirksligisten VfB Forstinning. Bis kurz vor Schluss lag die Heimelf sogar mit 2:1 in Front und eine faustdicke Überraschung in der Luft, doch der späte Ausgleich durch Oliver Beck zum 2:2 sorgte noch für das Elfmeterschießen und das glücklichere Ende für die Gäste. ... >>>

Spielertrainer Stephan Kraus unterläuft ein Eigentor. Die BSG ließ zunächst den Ball gut laufen und sorgte für Gefahr vor dem ASV-Tor. Nach wenigen Minuten schien das Leder die Linie passiert zu haben, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. Auf der anderen Seite eine Standardsituation. Glonns Madureira Armada De Menezes wurde sträflich alleingelassen und nickte die Flanke zur Gästeführung ein (11.). Bis zur Pause erspielte sich die BSG wieder leichtes Übergewicht, war aber nicht zielstrebig genug. ... >>>

Josef Kneifl war sich nach der 1:6-Pleite in Hohenbrunn nicht sicher, in welche Kategorie er das Spiel einsortieren sollte: „Rubrik ‚vogelwild’, halt nein, Rubrik ‚Kunstrasen liegt dem ASV nicht’“, so der Glonner Angreifer. Als Ausrede wollte er den ungewohnten Spieluntergrund nicht nutzen, denn er und seine Teamkollegen seien heute „immer einen Schritt zu weit weg“ gewesen. ... >>>

Mit erheblichen Personalproblemen hatten die Gastgeber zu kämpfen. Sie mussten auf A-Jugend- und AH-Spieler zurückgreifen, mit Christian Irl stand ein Feldspieler zwischen den Pfosten. „Das wertet unseren knappen Sieg deutlich auf“, freute sich ASV-Coach Wolfgang Gross. Spielerisch habe man aber nur in „sehr begrenzten“ Zeiträumen überzeugt, „kämpferisch war das über 90 Minuten eine Topleistung“. ... >>>

Viel hatte sich der ASV Glonn zu Saisonbeginn vorgenommen. Vielleicht zu viel. Die Mannschaft, die in dieser Runde um die Meisterschaft mitspielen möchte, erwischte einen rabenschwarzen Tag und ging mit einer 1:3-Niederlage gegen den TSV Steinhöring vom Platz. Die Gäste setzten dagegen ihren guten Lauf, seitdem sie von Murat Saglar betreut werden, auch in der neuen Spielzeit fort. ... >>>