Zu wenig für die Gastgeber im Kampf um einen Aufstiegsplatz, zu wenig für die Grafinger im Kampf gegen den Abstieg. Eine Sichtweise, die beiderseits ihr Berechtigung hat.

Denn die Grafinger lagen nach zwei Toren von Thomas Urban (11.) und Tim Mosch (37.) bereits mit 2:0 in Front. ASV-Goalgetter Martin Huber sorgte mit dem Anschlusstreffer Sekunden vor dem Halbzeitpfiff für die richtige Motivation bei den Glonnern. Die gaben nach dem Seitenwechsel vermehrt Gas. Doch zu mehr als dem 2:2 durch einen Treffer von Sebastian Gröbmayr in der 74. Minute reichte es nicht für die Mannschaft von Spielertrainer Bernhard Riedl.

Der Plan, dem FC Aschheim auf Position näher auf die Pelle zu rücken, misslang. Die Bärenstädter um Trainer Stefan Haage können zumindest für sich verbuchen, den Abstiegsplatz wieder verlassen zu haben. Allerdings liegen sie nur einen Zähler vor Rang elf. Den nimmt derzeit der TSV Feldkirchen ein, der die Grafinger Reserve allerdings noch spielend überrunden kann angesichts von zwei ausstehenden Nachholspielen.  hw

ASV: Stephan, Gröbmayr, Gasteiger, T. + J. Stefer, König, A. + M. Gartner, Huber, Michael, Riedl; Krauskopf, Staudinger, Merih, Ametsbichler.

TSV II: Lanzl, Burgis, Bauer, Lazarus, Schütze, Kleinmaier, Urban, Höge, Kinzl, Mosch, Reitberger; Oswald, A. Dichtl.

“Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“