Geschafft! Trotz „Corona“ und den damit zusammenhängenden anderen Widrigkeiten zum Trotz, können nun auch die jüngsten Glonner Tennis-Cracks an den Medenspielen des BTV teilnehmen.

Beginnend im Winterhalbjahr wurde zielstrebig auf diesen ersten Einsatz im Midcourt (U10)

Bereich, sowohl von unseren beiden engagierten Trainern (Simon Schuler / Felix Mühlhölzl),

als auch von den jungen sportlichen Akteuren, hingearbeitet.

Am Sonntag 28.06.2020 war es dann soweit, das erste Punktspiel stand an. Mit Konstantin

Pokrandt, Korbinian Walch, Elliot Bissett und Leon Woods konnte die ASV-Glonn-Tennis-abteilung endlich wieder eine Midcourt-Mannschaft ins Rennen schicken.

Alle waren doch sehr aufgeregt – die Eltern meist mehr als die Spieler – aber dank der umsichtigen Betreuung der beiden Trainer verliefen die Spiele durchwegs reibungslos und wie in Glonn üblich, auch sehr kameradschaftlich und fair. Leider mußte man aber erkennen,

dass mit dem SC Baldham-Vaterstetten ein übermächtiger Gegner zu Gast und so an einen Sieg leider nicht zu denken war.

Aber die anwesenden Eltern (Betreuer) sahen vor allem Einsatz und Kampfgeist ihrer Sprösslinge und man lies dann den Tennistag bei kleinen Snacks zusammen mit dem Gegner gemütlich ausklingen.

Alles in allem eine Runde Sache und mal schauen, ob bei den nächsten Begegnungen nicht dann doch der ein oder andere Punkt noch zu holen sein wird.

Aber: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ also üben, üben, üben 😉

TM

“Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“