Glonn – „Wir sind da sehr positiv überrascht worden.“ Manuela Meistring und Ina Radzuwait resümieren als Initiatorinnen und Leitungen des Damenfußballs durchaus enthusiastisch das erste Jahr seit der Neugründung der Mannschaft beim ASV Glonn. Die Unterstützung seitens Abteilungs- und Vereinsleitung sei enorm gewesen. Nach dem Aufruf im April 2019 hat sich schnell ein fester Kern um Trainer Ralf Schedlbauer gebildet, der sich zum wöchentlichen Training in Adling trifft und fleißig am Ziel arbeitet, in den Ligabetrieb einsteigen zu können.

Die neue Frauenmannschaft des ASV (stehend, v.l.): Trainer Ralf Schedlbauer, Ina Radzuwait, Maxi Gruber, Melanie Giesl, Regina Riedl, Betreuerin Verena Kaltner sowie (knieend, v.l.) Luci Buschbeck, Johanna Riedl, Manuela Meistring und Doreen Kneifl. Foto: verein

Dass dies mit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der Coronapause gelingen konnte, verdankt die Mannschaft genau dieser Kombination aus engagierter Leitung, motiviertem Trainer, Unterstützung aus dem Verein und dem individuellen Einsatz der Spielerinnen. Ebenso schnell hat sich ein intensives Gemeinschaftsgefühl entwickelt, das in der einen oder anderen launigen Runde nach dem Training oder Teambesprechung in der Trainerhütte gefestigt wurde. Und dass man nach sehr kurzer Zeit Training und Treffen aussetzen musste, wurde über Online-Angebote ausgeglichen.

Mehr als zehn Neuanmeldungen verzeichnete die Fußballsparte nun, bunt gemischt in Alter und Erfahrung und oft mit den Töchtern im Schlepptau, sodass zudem auch der Kinderfußball in Glonn einen erhöhten Mädchenanteil verzeichnen kann. Beim ersten Spiel in der Freizeitliga musste man sich zwar noch deutlich geschlagen geben, da waren Nervosität und ein übermächtiger Gegner durchaus eine Herausforderung für die sich noch formende Einheit, aber der Trainer ist mehr als stolz auf seine Truppe, die bis zur letzten Minute gekämpft hat und sich die Anerkennung für Teamgeist und Spielatmosphäre beim Gegner eroberte.  ez

Neuzugänge sind willkommen (Mindestalter 14 Jahre). Bei Interesse eine Mail an fussballdamen@asv-glonn.de.

“Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“